26 | 10 | 2014
Hauptmenü
Wetter
Aktuelle Termine
Wann: Sa Nov 01, 2014 @15:30 -
Was: MGV:Autritt
Wann: Di Nov 04, 2014
Was: OAS:Martinszug
Wann: Sa Nov 08, 2014
Was: Martinsmarkt
Wann: So Nov 09, 2014
Was: D.K.Lustige Bucheckern:Sessionsautakt
Wann: So Nov 09, 2014
Was: Martinsmarkt
Wann: Fr Nov 14, 2014
Was: KG. Narrenzunft:Ordensfest
Wann: Fr Nov 14, 2014 @11:11 -
Was: OAS:Prinzenempfang in der Volksbank
Wann: Sa Nov 29, 2014
Was: Schützen: Nikolausfeier
Wann: So Nov 30, 2014 @14:00 -
Was: CBF:Senioren-Adventfeier
Anmelden

Beitragssuche

Freiw. Feuerwehr Endenich zum dritten Mal abgesoffen

Den 20.Juni 2013 werden die Kameraden der Freiw. Feuerwehr Endenich so schnell nicht vergessen: Zum dritten Mal nun sind ihre Räume im Erdgeschoß der Endenicher Burg abgesoffen.

Durch das Unwetter am Mittag des 20.06.2013 schwoll der Endenicher Bach wieder extrem an. Das Problem dabei ist, der Bach führt dann soviel Dreck und Grünzeug mit sich, dass das Rückhaltegitter an der Straße Am Burggraben schnell zu ist. Normalerweise sollte es dann von der Stadt Bonn gereinigt werden, damit das Wasser ungehindert abfließen kann. Was nützt aber der Millionen teure Umbau des ganzen Abflußsystems vor ein paar Jahren, wenn sich keiner verantwortlich fühlt? Warum wird sich bei so einer Wetterlage nicht vorsorglich um dieses Rückhaltegitter gekümmert? Das fragen sich auch die anderen Anwohner Am Burggraben und fühlen sich von der Stadt Bonn im Stich gelassen.

Und so kam es wie es kommen musste: Der Bach überschwemmte wieder einmal die Straße "Am Burggraben". Und natürlich auch wieder die Endenicher Burg. Und damit auch die Räume der Freiw. Feuerwehr Endenich. Doch diesmal traf es sie besonders hart: durch die vorangegangenen Überflutungen 2004 und 2007, war die Inneneinrichtung schon stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Dieses Hochwasser gab ihr nun den Rest. Die aus eigenen Mittel und durch Hilfe des Fördervereins beschaffte Küche hat nur noch Schrottwert. Die Spezialschränke im Büro sind ebenfalls nun ein Fall für den Sperrmüll.

Genauso wie Computer, Drucker, Telekommunikation, Funkgeräte der Jugendfeuerwehr, eine gerade beschaffte Spielekonsole für die Jugendfeuerwehr, u.v.m. ... alles reif für den Müll.

Wie es jetzt weiter geht und wie der Schaden nun finanziert werden soll, wissen die Kameraden noch nicht!!

Aber es gab auch etwas positives: Die Hilfsbereitschaft von befreundeten Endenichern war enorm!! Ohne wenn und aber packten sie mit an... Ein herzliches Dankeschön für die tolle Hilfe!!!!!

Und damit die Kameraden auch etwas zu essen bekamen, erklärten sich "Die Nudelei" und die Gaststätte "Zum alten Schützenhäuschen" sofort bereit, die Kameraden zu verpflegen!! Auch Ortsausschussvorsitzende Karin Lepper kam mit mehreren Pizzen an, damit keiner hungern musste.

Und Familie Weber versorgte die Kameraden mit frischem Kaffee!!

Allen "Gönnern" ein recht herzliches Dankeschön für diese Hilfsbereitschaft!!!

 Zu den Bildern...

 

 


Kommentare   

 
+3 #7 Mehlem Rules 2013-06-29 15:14
Lieber Ortskern-Endenicher,
bei allem Verständnis für den Ärger, das dritte Mal abgesoffen zu sein, sollte man mal sich selbst kritisch hinterfragen.

Muss denn die Waschmaschnine, die X-Box oder der Drucker auf dem Keller- oder EG-Fußboden stehen, wenn man im Überflutungsgeb iet wohnt? Kann man sein Kellerfenster nicht mit einer einfachen Platte sichern?

Vergessen darf man nicht, dass wir über eine Katastrophe reden und nicht über ein Sommergewitter. Wer jetzt jammert,Stadt und Feuerwehr hätten zu wenig getan, möge sich fragen, ob er oder sie gewillt sind, sich dumm und dämlich zu zahlen, damit auch so etwas (unwahrscheinli ches) in Zukunft beherrschbar ist, in dem man riesige Kanäle und Bachläufe baut. Wohl kaum.

Nichts für Ungut - ein Bonner aus Mehlem (der zum wiederholten Male fast abgesoffen wäre, aber nur fast, denn man kann sich auch selbst schützen, statt nach der Obrigkeit zu rufen oder die Feuerwehr für's Regnen verantwortlich zu machen)
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+4 #6 Lukas 2013-06-24 17:49
Liebe Marina, die Feuerwehr hat durch ihr handeln auch dazu beigetragen das nicht mehr Wasser in die Stadteilbibliot hek gelaufen ist. Nach den Arbeiten in der Burg sind diese auch noch Einsätze gefahren zum Wohle der Bonner Bürger.
Bei 10cm Wasser kann die Feuerwehr auch nicht wirklich helfen nach diesem Unwetter, da gab es wohl andere Stellen die Schlimmer waren.
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+2 #5 Thomas 2013-06-22 23:25
An Marina:
Also jetzt der Feuerwehr vor zu werfen sie hätte nicht geholfen, ist ja wohl nicht Dein Ernst!! Wie oft im Jahr helfen die Jungs Tag und Nacht, Wochenende, Feiertags, wenn Du gemütlich im Bett liegst, im Schwimmbad bist, oder einfach nur im Garten rumlungerst!!!
Stehst Du dann auch Nachts auf, wenn sie um 3 Uhr zu einem Einsatz gerufen werden und machst denen frischen Kaffee??
Überleg erst mal was Du schreibst...Du bist die erste die nach der FEUERWEHR schreit wenn Du sie brauchst!!
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-4 #4 Marina 2013-06-22 21:05
Wieso, arme Feuerwehr, die haben doch die Stadt im Rücken !, wir sind auch am Burggraben "ertrunken".Die EG Wohnung in unserem Haus stand 10 cm unter Wasser, Parkett im WZ, Esszimmer kaputt, Terrassentür verzogen, 3 Holztürahmen mit Türen verzogen/kaputt . Und wer zahlt das jetzt ? Das ist innerhalb von 3 Jahren das 2te Mal. Danke Endenicher Bach, ich hab dich lieb, danke Feuerwehr, dass Ihr euch versucht habt zu retten und die Nachbarn abgesoffen sind, danke Stadt Bonn, dass du mit den Steuergeldern so sinnvoll umgehst
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+3 #3 Maria-Helena 2013-06-21 17:57
:sad: Schrecklich die Bilder von den überflutenden Räumen der Feuerwehr in der Endenicher Burg. Das hat sie wahrlich nicht verdient. Das ganze Jahr steht sie Gewehr bei Fuß, um im Notfall zu helfen. Es ist zum heulen, der Dreck und der hohe Finanzielle Schaden.
Es ist jetzt die Aufgabe der Stadt Bonn schnell und unbürokratisch die Schäden zu beseitigen damit es weiterhin eine Handlungsfähige und motivierte Freiwillige Feuerwehr in Endenich gibt.
Es stellt sich die Frage ob es überhaupt zur dieser Situation kommen musste. Warum wurde das Versprechen der Stadt nach den letzten Überschwemmunge n , sich um das Rückhaltegitter zu kümmern und dafür Sorge zu tragen den Einlauf von Unrat freizuhalten nicht eingehalten.
Ich erwarte das Oberbürgermeist er Herrn J. Nimptsch sich der Sache annimmt und mit den Verantwortliche n ein klärendes Gespräch führt warum das damalige Versprechen nicht eingehalten wurde.
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+3 #2 Claudia 2013-06-21 07:07
Oh Gott!!! Das sieht ja furchtbar aus!! Alles kaputt und der ganze Dreck!!! Hoffentlich übernimmt die Stadt die Renovierung!!! :sad: :sad:
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+5 #1 Thomas 2013-06-21 01:05
Also ich finde es eine Sauerei was die Stadt da abzieht. Kein Schwein kümmert sich um den Bach. Obwohl die genau wissen das der immer Probleme macht!!! Und die Feuerwehr tut mir echt leid. Das haben sie nicht verdient. Hier sollte die Stadt schnellstens eine Lösung finden!!!!
Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Amtl.Wetterwarnung
Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Stadt Bonn aktiv.

aktueller Warnlagebericht
Endenich Live
Ein/Ausschalten Sound Optionen Smileys Geschichte FAQ Kide Chat
8:56-- Gast_2829: Nur nicht den Kopf in den Sand stecken. Wir müssen für den Erhalt unserer Bücherei kämpfen!!Wenden Sie sich an den Förderverein, um aktiv an geplantebn Aktionen teizunehmen.
9:05-- Gast_2829: Die Einsparung der Kosten für diese Bildungseinrichtung stehen in keinem Verhältnis zu dem was sie leistet. Das sollte allen verantwortlichen Politikern klar sein!!!! und das müssen wir Ihnen klarmachen. Unsere Bücherei muß in vollem Umfang erhalten bleiben.
6:36-- Gast_7161: Die Grünen verraten sich selbst. Schade um die Lindenallee ... Ich hoffe, die SPD um Herrn Spoelgen kämpft weiter so vehememmt für uns Endenicherinnen und Endenicher
12:01-- Gast_9118: Wer kämpft denn für die Bewohner im Oberdorf das unsere Straßen auch als Anliegerstrassen benutzt werden können auch tagsüber und nicht erst ab 16 Uhr wenn die Nichtanlieger Feierabend haben,vielleicht kann Herr Spoelgen da was erreichen man würde sich sicher Freuen.
12:03-- Gast_9118: PS: es geht natürlich um die Parkplätze.
16:55-- Gast_7741: das ist ja wahnsinn, die SPD soll alles machen aber bekommt dann bei den Wahlen nichtmal die Mehrheit? Wer sollte sich denn kümmern? CDU und Grüne! Da passiert NIX!
16:04-- Gast_2349: Hallo Gast 7741
16:06-- Gast_2349: Hallo Gast 7741.Ich verstehe das auch nicht.In den letzten Jahren war es doch hauptsächlich die SPD,die voranagetrieben hatte. Da geb ich Dir recht.
7:04-- Gast_7234: Ich würde mir gerne nochmal die Bilder vom Mittelalterspektakel anschauen. Geht das?
7:05-- Gast_7234: Ich finde nur die aus dem Jahr 2012.
7:08-- Gast_7234: Gerade gefunden!
15:37-- Gast_8599: Kann mir einer sagen wie ich auf Fragen muss für den martinsmarkt als Aussteller
20:12-- Gast_5428: Für den Martinsmarkt einfach eine Mail an: Martina Werner <martinawerner@netcologne.de> schicken!!
9:00-- Gast_8838: wir müssen gegen die Schließung der Bücherei kämpfen. Unsere Kinder könnnen doch nicht in Zukunft immer nach Bonn fahren. Ich lass meinen Sohn(7) nicht alleine nach Bonn fahren. Es kann doch nicht wirklich so viel Geld einsparen, wenn die Stadtteilbüchrei in Endenich schließt, denn das Personal wird ja nicht entlassen...
11:08-- Gast_2562: Hallo Ihr Endenicher alle!!
11:10-- Gast_2562: Für unsere Bücherei...22. Oktober um 20 Uhr im Gasthaus Nolden...kommt alle zur Rettung der Bücherei....
11:10-- Gast_2562: ...das ist ein Mittwoch....und äußerst wichtig!!!
16:15-- Gast_2171: Hallo zusammen, dieser Mittwoch ist auch wichtig,deshalb komme ich auch!!!
16:20-- Trägerverein Endeni: hallo zusammen,
16:22-- Trägerverein Endeni: Ich werde ebenso kommen. Geht es doch auch um die Endenicher Burg als Ortsteilzentrum und als zentralen Treffpunkt.
15:57-- Gast_3274: Lieber Admin, vielen Dank für die Info über die Sanierungsarbeiten Wandersleb-Ring/Hügel. Allerdings schreibt sich die Straße Am Propsthof auch in der Mitte des Wortes mit P, wie Paula und nicht - wie in Sachsen - mit B wie Baula!!! Bitte künftig beachten, insbesondere, wenn man täglich mehrfach an der Straße Am Propsthof vorbei kommt!! Danke
3:55-- admin: Manche haben anscheinend nichts zu tun. Anstatt zu "Klugscheißern" einfach mal aufmerksam lesen: Der Text stammt von der Stadt Bonn / SWB. Bitte künftig beachten, insbesondere bevor man dusselige Kommentare schreibt!! Danke!!!
7:08-- Gast_5580: Hallo Admin,vielen Dank für Deine stets umfassenden Infos.
9:14-- Gast_6669: Lieber Admin, vielen Dank für das Kluge- Kompliment!! Auch wenn man Texte anderer übernimmt, sollte man auf die korrekte Schreibweise achten und nicht alles "ungeprüft" übernehmen, denn am Schluss bleibt es an einem selbst hängen!! Gleichwohl, schönen Sonntag
10:11-- Gast_6734: Lieber Gast 6669! Warum hast Du nicht einfach den Admin freundlich per Mail darauf hingewiesen, anstatt so richtig klugscheisserich von oben herab hier öffentlich rum zu sülzen? Was ist das denn für ne Art?? Mach doch erst mal selber was kreatives als hier rum zu nörgeln!! Man, manche sind echt bescheuert!!!!
16:22-- Gast_7828: Lieber Gast 6734, bitte erst alles lesen und dann urteilen!! Ansonsten: no comment, Dein Text sagt alles über den Verfasser!!!
18:16-- Gast_4393: So,jetzt muss es langsam gut sein.Ehrenamt, wie der des Admins,der viel für unsrerem Ort leistet,sollte man unterstützen.Spitzklicker,die auuser Ihrer eigenen Verbitterheit hier versuchen sich ein Feld zu vreschaffen, einfach löschen. Lieber Admin, Du hast meinen Auftrag dazu.
7:52-- Gast_8626: Suuper Bachspzieragng gestern.Ich habe nun Erkenntnise gewonnen,auf die ich sonst nie gekommen wäre. Danke SPD !
16:21-- Gast_9541: Zu Gast 8626 ... auch ich fand, es war ein informativer und sehr interessanter Rundgang. Auch von mir, herzlichen Dank an die SPD; weiter so.
11:52-- Gast_2562: An alle Freunde der Bücherei: Mittwoch 22.Oktober 2014 20 Uhr bleibt....nur der Ort ist "Gaststätte zum alten Schützenhäuschen" Endenicher Str./ kommt alle und lasst uns überlegen, was wir tun können!! .....
4:30-- admin: Sooo...die Hügelkreuzung ist wieder frei!!! Gott sei Dank!!!
16:56-- Gast_7183: Hallo Admin,alles ist ja mal leider erneuerungsbedürftig.dafür ging es ja auch schnell
17:16-- Gast_7183: Hoffentlich ist das Schützenhäischen am 22.10. nicht zu klein.Hier sollten alle kommen!!!
12:22-- Gast_9600: Also ich möchte mal gerne wissen, wer dieses komische "Kissen" kurz vor dem Kreisel auf dem Hügel installiert hat. Hat derjenige gesoffen? Nicht nur das es zuweit rechts ist....das ist so lächerlich, das man mit 50 drüber fahren könnte ohne groß was zu spüren. Aber braucht man nicht..als Autofahrer kann man elegant drum herum lenken....nur für die Radfahrer wirds gefährlich. Einer ist schon gefallen....
6:02-- Gast_8608: Meiner Meinung nach hätten da diese Köllner Teller" hin gemusst. Damit man auch wirklich langsam fährt. So ist es witzlos und nur Geld Verschwendung. Fehlt jetzt nur noch die andere Seite. Von Dransdorf aus. Hier wird auch einfach über den Kreisel gerast.
10:12-- Gast_2562: ...ich wünsche dem Förderverein soo sehr, daß das Schützenhäuschen am Mittwoch, den 22.10.2014 um 20 Uhr zu klein ist und ganz viel bewegt werden kann weil ALLE ENDENICHER ihre Bücherei behalten wollen und etwas dafür tun!! Das wäre ganz super klasse!!

Name:
Nachricht:


Niederschlagsradar
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
TOP 50 Bonn
Listinus Toplisten
Bitte 1x täglich für
Endenich-Online klicken!
Besucher
1435249
HeuteHeute133
GesternGestern661
Akt.WocheAkt.Woche4489
Akt.MonatAkt.Monat18451
GesamtGesamt1435249
Registrierte 0
Gäste 103
Registrierte Besucher 39
Heute registriert 0