Historisches:
Gegründet wurde das Dorf Endenich im 8. Jahrhundert n. Chr., erste Nennung im Jahre 804: "Villa quae vocatur Antiniche" (bei dem Dorf, das „Antiniche“ (Endenich) genannt wird). 1904 wurde Endenich als Stadtteil in die Stadt Bonn eingemeindet.

Geographisches:
Umringt wird der Stadtteil Endenich von Duisdorf, Dransdorf, Lengsdorf, Lessenich/Meßdorf, Poppelsdorf und der Bonner Weststadt.
Endenich liegt an der A 565, wird durch die Bundesstraße 56 (Hermann-Wandersleb-Ring) in "Neu-" und "Alt-Endenich" geteilt und besitzt mit der Frongasse eine eigene „Kulturmeile“, an der u. a. das Improvisationstheater "Springmaus", die Eventkneipe "Harmonie", das Irish Pub „The Fiddlers“ und das Rex-Programmkino liegen.
 

 

 

Event Vorschau:
(Zum Vergrößern bitte anklicken)