SPD Endenich-Weststadt informiert:

1,5 Mio. Euro für den Endenicher Park

Die Verwaltung hat eine Beschlussvorlage vorgelegt, wonach 1,5 Mio. Euro für die Neugestaltung des Endenicher Parks bereitgestellt werden. Der Park soll in einen öffentlich zugänglichen, ganzjährig nutzbaren Sport- und Bewegungspark verwandelt werden. „Bereits 2016 wurde in der Bezirksvertretung Bonn in einem parteiübergreifenden Antrag angeregt, konkrete Maßnahmen zur Sanierung und Aufwertung des gesamten Außenbereichs rund um den Sportpark Endenich vorzuschlagen", erklärt unser Endenicher Stadtverordneter Max Biniek. „Weil sich nichts getan hatte, hat die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Bonn zwei Jahre später erneut nachfragt. Später gab es dann einen Workshop, an dem die Bonner*innen Vorschläge zur Gestaltung machen konnten. Nun kommt der Stein endlich ins Rollen.“

„Besonders freue ich mich darüber, dass heruntergekommene Bereiche wie die Skateranlage oder auch die Boulebahnen erneuert und vor allem modernisiert werden sollen. Auch die Beleuchtung wird mit Rücksicht auf die Natur verbessert. Viele gute Ideen der Bürgerinnen und Bürger sind aufgenommen worden, wie zum Beispiel die Idee eines „Pumptrack“. Ziel ist es bei der speziell beschaffenen Mountainbikestrecke, ohne zu treten, sondern durch Hochdrücken des Körpers aus der Tiefe im Rad Geschwindigkeit aufzubauen. Insgesamt bietet die anstehende Entscheidung die Möglichkeit, die dringend notwendige Sanierung des gesamten Endenicher Parks endlich voranzubringen. Ich hoffe, dass das Vorhaben in der Bezirksvertretung Bonn eine breite Mehrheit finden wird. Die Endenicher hätten es nach dieser langen Durststrecke definitiv verdient!", so Max Biniek weiter.

(Text: Jona Seidel)